Datenschutzerklärung

1. Vorwort

 

Ob Sie Mandant, Geschäftspartner, Interessent oder nur Besucher unserer Website sind: Wir respektieren und schützen ihre Privatsphäre und insbesondere die Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung von Ihnen erheben müssen.

 

Wir, die Steuerberatungsgesellschaft Wagner & Wahl PartG mbB mit dem Sitz in Kassel, ergreift für Sie alle gesetzlich erforderlichen Maßnahmen, um ihre personenbezogenen Daten zu schützen. Bei Fragen zu dieser Datenschutzerklärung wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten.

 

 

2. Für wen gilt diese Datenschutzerklärung?

 

Wenn wir personenbezogene Daten verarbeiten, bedeutet das im Klartext, dass wir diese z.B. erheben, speichern, nutzen, übermitteln oder löschen. In dieser Datenschutzerklärung geht es dabei um personenbezogene Daten von:

 

  • Mandanten und Geschäftspartner der Steuerberatungsgesellschaft
  • allen anderen natürlichen und juristischen Personen, die in Kontakt mit unserer Steuerberatungsgesellschaft stehen
  • wirtschaftlich Berechtigte unserer Mandanten

 

 

3. Welche personenbezogenen Daten erheben wir von Ihnen?

 

Wir benötigen von Ihnen alle personenbezogene Daten, um Ihre steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Aufträge abarbeiten zu können. Insbesondere benötigen wir Ihre personenbezogenen Daten, wenn Sie unsere steuerliche Beratung und/oder Produkte und Dienstleistungen nach unserem Dienstleistungskatalog in Anspruch nehmen oder wenn Sie sich für unsere Produkte interessieren. Des weiteren wenn Sie sich online, per E-Mail oder per Telefon an uns wenden.

 

Außerdem verarbeiten wir personenbezogene Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen, wenn diese für unsere Dienstleistungen notwendig sind. Diese Daten gewinnen wir zulässigerweise z.B. aus öffentlichen Büchern und von sonstigen Dritten.

 

  • Persönliche Identifikationsdaten und –angaben
  • Auftrags- und Umsatzdaten
  • Unternehmensdaten
  • Daten über finanzielle Gegebenheiten (Bankverbindungen, Darlehen etc.)
  • Soziodemografische Angaben (Familienstand, Familiensituation, Konfession, Kindern)
  • EDV-Daten/Kassensysteme etc.
  • Sonstige Daten, die Sie uns mitteilen und mit diesen Kategorien vergleichbare Daten.

 

 

4. Wofür nutzen wir Ihre Daten?

 

Wir nutzen Ihre Daten, um unseren Steuerberatungsvertrag und andere Dienstleistungen für Sie erfüllen zu können. Des weiteren um Sie bestmöglich steuerlich zu beraten, Ihren Beratungsbedarf zu analysieren und zu prüfen, welche unserer Beratungsprodukte für Sie geeignet sind.

 

  • Durchführung des Mandatsverhältnisses
  • Anbieten von Produkten und Dienstleistungen
  • Analyse der steuerlichen Situation
  • Stärkung der Mandatsbeziehung
  • Datenverarbeitung und –analyse / interne und externe Audits
  • Mandanteninformationsschreiben / Mandanteninformationsveranstaltungen

 

Wir nutzen Ihre Daten mit Ihrer Einwilligung. Dann ist die Verarbeitung dieser Daten rechtmäßig. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Der Widerruf berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf verarbeitenden Daten.

Wir unterliegen als Steuerberater zahlreichen gesetzlichen Anforderungen (z.B. dem Geldwäsche- gesetz, dem Steuerberatungsgesetz, der Steuerberatungsvergütungsverordnung, den Steuergesetzen etc.). Die Verarbeitung von Daten erfüllt den Zweck die steuerliche Beratung sicherzustellen und den bestmöglichen Erfolg zu erreichen.

 

 

5. Wer bekommt Ihre Daten?

 

Im Unternehmen:
Innerhalb unseres Unternehmens erhalten nur diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Wahrung unserer und Ihrer berechtigten Interessen und/oder zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen.


Außerhalb des Unternehmens:
Wir haben uns in unserem allgemeinen Auftragsbedingungen zur Wahrung der Verschwiegenheit verpflichtet. Die Verschwiegenheitspflicht besteht nicht, soweit berechtigte Interessen zur Offenlegung der Daten bestehen. Informationen dürfen nur weitergegeben werden, wenn gesetzliche Bestimmungen dies gebieten, Sie eingewilligt haben oder dies zur Erfüllung der steuervertraglichen Pflichten notwendig ist.

Eine gesetzliche Verpflichtung Ihre personenbezogenen Daten an externe Stellen weiterzuleiten kommt insbesondere bei folgenden Empfängern in Betracht:

 

  • Öffentliche Stellen, Aufsichtsbehörden und –organe (z.B. Steuerbehörden, Finanzamt)
  • Rechtsprechungs-/Strafverfolgungsbehörden (z.B. Polizei, Staatsanwaltschaft, Gerichte)
  • Anwälte und Notare (z.B. in Insolvenzverfahren)
  • Wirtschaftsprüfer

 

Ferner können vertragliche und andere Verpflichtungen dazu führen, dass Daten weitergegeben werden können. Hierbei kommen folgende Unternehmen und Institutionen in Betracht:

 

  • Datev eG - Finanzdienstleister
  • Banken - Versicherungen


Andere Dienstleister, insbesondere:

 

  • IT-Dienstleister
  • Druckdienstleister
  • Telekomunikation
  • Inkasso

 

In allen oben genannten Fällen stellen wir sicher, dass Dritte nur Zugriff auf personenbezogene Daten erhalten, die für das Erbringen der jeweiligen Aufgaben notwendig sind. Wir stellen auch im Rahmen unserer Sorgfaltspflicht sicher, dass die Daten von diesen Dritten sicher und vertraulich behandelt und nur zu den erforderlichen Zwecken genutzt werden.

 

 

6. Rechte

 

Welche Rechte haben Sie als Interessent oder Mandant der Wagner & Wahl PartG mbB StbG, wenn es um die Verarbeitung Ihrer Daten geht ?

 

6.1 Ihr Recht auf Auskunft, Information und Berichtigung

Sie können Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. Sollten Ihre Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie eine Berichtigung verlangen. Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen. Wenn wir Ihre Angaben an Dritte weitergegeben haben, informieren wir diese Dritte über Ihre Benachrichtigung –sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

 

6.2 Recht auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten

Aus folgenden Gründen können Sie die unverzügliche Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen:

 

  • Wenn Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, nicht länger benötigt werden
  • Wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen und es an einer anderweitigen Rechtsgrundlage fehlt
  • Wenn Sie der Verarbeitung widersprechen und es keine überwiegenden, schutzwürdigen Gründe für eine Verarbeitung gibt
  • Wenn Ihre personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden
  • Wenn Ihre personenbezogenen Daten gelöscht werden müssen, um gesetzlichen Anforderungen zu entsprechen

 

6.3 Ihr Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten
Sie haben das Recht aus folgenden Gründen eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen:

 

  • Wenn die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten von Ihnen bestritten wird und wir die Möglichkeit hatten, die Richtigkeit zu überprüfen
  • Wenn die Verarbeitung nicht rechtmäßig erfolgt und Sie statt der Löschung eine Einschränkung der Nutzung verlangen.
  • Wenn wir Ihre Daten nicht mehr für die Zwecke der Verarbeitung benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung gegen Rechtsansprüche brauchen
  • Wenn Sie Widerspruch eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob Ihre Interessen überwiegen.

 

 

7. Sind Sie verpflichtet uns bestimmte personenbezogene Daten zu geben ?

 

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung benötigen wir von Ihnen folgende personenbezogene Daten:

 

  • Daten, die für die Aufnahme und die Durchführung einer Geschäftsbeziehung/ Mandatsbeziehung gebraucht werden
  • Daten, die für die Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten notwendig sind
  • Daten, zu deren Erhebung wir rechtlich verpflichtet sind

 

Ohne diese personenbezogenen Daten sind wir in der Regel nicht in der Lage, einen Vertrag mit Ihnen einzugehen oder eine Beratung auszuführen.

Durch das Geldwäschegesetz sind wir verpflichtet Sie zu identifizieren (Besonderheit Dauermandate, ggf. Ausweispapiere).

 

 

8. Wie lange speichern wir Ihre Daten?

 

Wir speichern Ihre Daten nicht länger, als wir sie für die jeweiligen Verarbeitungszwecke benötigen. Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren –befristete- Aufbewahrung ist weiter notwendig. Gründe hierfür können sein:

 

  • Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten (HGB, AO, Geldwäschegesetz etc.) 

  • Aufbewahrungs- und Dokumentationsfristen von 10 Jahren
  • Erhalten von Beweismitteln für rechtliche Auseinandersetzungen im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsfristen (bis zu 30 Jahren)

 

 

9. Widerspruchsrecht

 

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen. Voraussetzung hierfür ist, dass die Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse oder auf der Grundlage einer Interessenabwägung erfolgt. Im Falle des Widerspruchs werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten. Es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung dieser Daten nachweisen, die Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen. Oder Ihre personenbezogenen Daten dienen der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an:

 

Wagner & Wahl PartG mbB StbG
Datenschutzbeauftragter
Nürnberger Str. 145
34123 Kassel
E-Mail: kanzlei@wagner-ks.de

 

 

Zum Download als PDF:

Datenschutzerklärung der Wagner & Wahl PartG mbB StbG mit Einwilligungserklärung